Keine Anmeldung erforderlich!

Der Mythos der Wittelsbacher - Kurfürst Karl Albrecht (1697-1745) - wir sind wieder Kaiser

Vortrag
Das Haus Wittelsbach gehört mit zu den bedeutendsten Adelsfamilien Europas. Seit Ende des 12. Jahrhunderts stellte dieses urbayerische Herrscherhaus die bayerischen Herzöge und die pfälzisch/bayerischen Kurfürsten. Aber auch deutsche, böhmische und schwedische Könige und Kaiser des Heiligen Römischen Reichs entstammten diesem großen und bedeutungsvollen Adelsgeschlecht. Allein in den Jahren von 1806 bis 1918 trugen sechs Wittelsbacher, darunter so interessante und widersprüchliche Charaktere wie König Ludwig I. und König Ludwig II., die Krone des Königreiches Bayern.

Als Sohn einer polnischen Königstochter, sollte ihm gelingen, wovon sein Vater Max Emanuel nicht zu träumen wagte: Mit Unterstützung des Königreichs Frankreich wurde er im Jahr 1742 von den wahlberechtigten Kurfürsten als Karl VII. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gewählt. Die Krönung zum Kaiser erfolgte nur wenige Wochen später unter großer Prachtentfaltung in Frankreich. Durch französischer Hilfe hatten die Österreicher Karl Albrecht aus Bayern vertrieben. Fern der Heimat musste der Kaiser im Exil leben. Einmal noch durfte er nach München zurückkehren, ein halbes Jahr später starb er 1745 auf Schloss Nymphenburg, erst 47 Jahre alt.
1 Abend, 26.03.2020
Donnerstag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Manfred Kosch
IKÖ101v83
Eintritt:
6,00

Weitere Veranstaltungen von Manfred Kosch

Do 05.03.20
19:00 - 20:30 Uhr
Königsbrunn
Do 12.03.20
19:00 - 20:30 Uhr
Königsbrunn
Do 19.03.20
19:00 - 20:30 Uhr
Königsbrunn