Keine Anmeldung erforderlich!

Der Dreißigjährige Krieg - Deutschland und Europa 1618 - 1648

Vortrag
In Zusammenarbeit mit dem Heimatverein für den Landkreis Augsburg
Was führte zum Dreißigjährigen Krieg? Wie erlebten die Menschen diesen Krieg? Aus welchen Gründen konnte er erst nach drei Jahrzehnten beendet werden? Warum kam es noch im Mai 1648 zur Schlacht von Zusmarshausen, obwohl man bereits seit Juni 1645 den Westfälischen Frieden aushandelte? Auf diese Fragen will der Vortrag Antworten erarbeiten.

Michael Philipp studierte Geschichte und Politikwissenschaft in Augsburg und Tübingen. 1993 Promotion im Fach Geschichte der Frühen Neuzeit. 2003 Habilitation in Politikwissenschaft. 2006-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit in Augsburg. Seither Privatdozent. Lehrtätigkeiten als Historiker und Politologe an den Universitäten Augsburg, Frankfurt a.M., Freiburg i.Br. und an der Hochschule für Politik in München.
1 Abend, 08.03.2018
Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Michael Philipp
EZU101v80
Eintritt:
5,00
Belegung: 
 (Plätze frei)