Tagesfahrt mit der Bahn

Altstadtführung München: Dem Verbrechen auf der Spur.... Spektakuläres und Hintergründe zur Münchner Kriminalgeschichte vom 19. Jh. bis heute


Datum: 14.04.2018 (Samstag)
vhs-Begleitung: Georg Schöfbeck

Treffpunkt: 8.15 Uhr im Hauptbahnhof. Der genaue Treffpunkt wird im Anschreiben bekannt gegeben.

München gilt als eine der sichersten Metropolen der Welt. Dennoch hat sich hier so mancher Kriminalakt abgespielt. Die Fälle Rudolph Moshammer und Vera Brühne waren Stadtgespräch und sorgten für einen riesigen Presserummel.
Auf dem Rundgang in der Altstadt wird von den Schicksalen und Geschichten hinter den Morden und Betrügereien, von der Historie und Arbeit der Polizei und von so mancher kuriosen Episode erzählt.
Am Ende werden Sie wissen, wie mörderisch eine „Begrüßung“ durch den KGB sein konnte und wie ein Herr König anhand des Abdrucks seines Allerwertesten des Diebstahls überführt wurde. Nach der Tour haben Sie noch Zeit, sich in München etwas umzusehen.
Lassen Sie sich ein auf eine etwas andere Altstadtführung in München. Dauer der Führung: ca. 1 1/2 - 2 Std. Rückfahrt gegen ca. 15.00 Uhr, Ankunft in Augsburg um ca. 16.00 Uhr. Fahrplanänderungen vorbehalten.

Bitte auf gutes Schuhwerk achten! Die Tour findet bei jedem Wetter statt. 

Informationen und Anmeldung: vhs Augsburger Land, Bereich Reisen, Holbeinstr. 12, Telefon (0821) 34484-20 Dienstag und Donnerstag von 9 - 12 Uhr, Fax (0821) 34484-22.
1 Tag, 14.04.2018
Samstag, 08:15 - 16:00 Uhr
1 Termin(e)
Georg Schöfbeck
EAR101r31
30,50
p.P. inkl. Bahnfahrt ohne Sitzplatzreservierung, vhs-Begleitung, Führung, Trinkgeld, Verwaltungskosten
Belegung: 
 (Plätze frei)