Bildungsprämie




Bildungsprämie - bis zu 500 Euro für Ihre berufliche Weiterbildung


Einen Bildungsprämiengutschein erhalten Weiterbildungsinteressierte

  • die das 25. Lebensjahr vollendet haben
  •  mind. 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und
  • über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von max. 20.000 € für Ledige bzw. 40.000 € für Verheiratete verfügen.

Erwerbstätige in Mutterschutz bzw. Elternzeit haben ebenfalls Anspruch auf Förderung.

Gefördert werden nur Weiterbildungsmaßnahmen, die der individuellen beruflichen Weiterbildung dienen und die max. 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten. Die Förderung beträgt 50% der Kursgebühr.
Eine individuelle berufliche Weiterbildung zielt auf das Fortkommen im ausgeübten Beruf, auf einen Berufswechsel oder auf den Erhalt bzw. die Entwicklung der Beschäftigungsfähigkeit hin. Eine Co-Finanzierung durch Dritte, wie z.B. dem Arbeitgeber ist nicht möglich!

Einen Vorabcheck, ob Sie die Bildungsprämie beantragen können, finden Sie unter:

http://www.bildungspraemie.info/de/vorab-check-23.php

Ein Prämiengutschein kann nur alle 2 Jahre (ausschlaggebend ist das Kalenderjahr, in dem der Gutschein ausgestellt wurde) ausgestellt werden. Er ist vor der Anmeldung zu der geförderten Weiterbildungsmaßnahme zu beantragen.

Wie bekommen Sie den Prämiengutschein?

Eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden Sie unter:

http://www.bildungspraemie.info/de/beratungsstelle-suchen-25.php

Das notwendige Beratungsgespräch ist kostenlos.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (es hat die Bildungsprämiere eingeführt) und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.